Lohn für jahrelanges Lernen

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen-Wieseck (pm). Festliche Abendroben, Krawatten und Jackets - vielen Abgängern der Friedrich-Ebert-Schule sah man an, dass die feierliche Zeugnisvergabe etwas Besonderes für sie war. 71 Schüler nahmen den Lohn für jahrelanges Lernen in Empfang. Zunächst erhielten die Hauptschulklassen ihre Zeugnisse, ehe die Gymnasialklasse sowie die Realschulklassen ausgezeichnet wurden.

Umrahmt wurde die Veranstaltung vom Schwerpunktkurs Musik, der unter Federführung von Leonard Friedrich extra ein Instrumentalstück für die Abgänger komponiert hatte. Schulleiterin Cornelia Eggers betonte die Bedeutung des Abschlusszeugnisses als Schlüssel in die Erwachsenenwelt: Egal ob weiterführende Schule, Ausbildung oder FSJ - viele Wege stünden den Abgängern nun offen. Abschließend gab sie ihnen mit auf den Weg, sich nicht von Schwierigkeiten und Umwegen aus dem Konzept bringen zu lassen. Während der Pandemie hätten die Schülerinnen und Schüler bewiesen, dass sie mit neuen Situationen umgehen können. Die Zweigleiter Christian Rosenkranz (Realschul- und Gymnasialzweig) und Steffen Weber (Hauptschulzweig) lobten besonders die große Anzahl von qualifizierenden Abschlüssen, die den Abgängern die Perspektive eines höheren Schulabschlusses bieten. Zudem erhielten die Klassenbesten Amina Wolf (9Ha), Mohamed Jassien Alkhafaji (9Hb), Jaylen Bunch (10Ra), Stefania Balla (10Rb) und Beritan Yüsün (10Ga) einen Gutschein vom Förderverein der FES. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare