+
Die Vertreter von Wildwasser, Caritas, Kroki-Verein und die Projektgruppe Margaretenhütte freuen sich über 25 000 Euro. FOTO: M

Lions-Club erzielt Rekordergebnis

  • schließen

Gießen/Wettenberg(m). Seit elf Jahren gibt der Lions-Club Gießen-Burg Gleiberg seine beliebten Adventskalender heraus. Präsidentin Dr. Edda Lotz gab nun im Beisein der Schirmherrin, Gießener Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, in der Bauernstube auf Burg Gleiberg ein neues Rekordergebnis bekannt. 25 000 Euro beträgt der Erlös aus dem Jahr 2019 - und damit 5000 Euro mehr als 2018.

Die 25 000 Euro wurden als Spende an vier Organisationen übergeben: Kathrin Fleischer vom Verein Wildwasser Gießen wird das Geld für die Beratungsstelle bei sexuellem Missbrauch von Kindern und Jugendlichen verwenden, Katrin Frey und Anna Metka vom Caritasverband für die Beratung von Kindern psychisch kranker Eltern, Prof. Burkhard Brosig und Frank Stüber vom Verein chronisch kranker Kinder (Kroki-Verein) der Gießener Kinderklinik sowie Stefanie Paul von der Gießener Projektgruppe Margaretenhütte für die dortige Nachmittagsbetreuung.

Edda Lotz dankte der Oberbürgermeisterin für die Übernahme der Schirmherrschaft und den kleinen Künstlern, die wieder die Kalendermotive gestaltet hatten.

Ein weiterer Dank galt allen Firmen und Personen, die Preise gespendet hatten, der Druckerei Bender in Wettenberg für die Gestaltung und Druckvorbereitungen, der Sparkasse Gießen für die Unterstützung beim Druck sowie dem Gießener Anzeiger für Anzeigendruck und Veröffentlichung der Gewinnnummern.

Ein besonderer Dank galt den Vertretern von herausragenden Unterstützern wie Siegfried Thüringer (SMK Versicherungsmakler AG), Jonathan Kollmer (Gießen 46er Basketball), Jan Langner (Firma Delta Bike) und Burg-Gleiberg-Gastronomie mit Axel Horn und seinem Team. FOTO: M

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare