Lieselotte in der Johanneskirche

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Das Main-Barockorchester Frankfurt ist mit seinem neuen Programm "Lieselotte von der Pfalz - Madame sein ist ein ellendes Handwerck" am Freitag, 4. September, 20 Uhr, in der Johanneskirche zu hören. Gemeinsam mit der Marburger Schauspielerin Franziska Knetsch entführen die Musiker die Zuhörer an den Hof des Sonnenkönigs Luis XIV. Dorthin wurde die pfälzische Prinzessin Liselotte 1671 verheiratet. Da ihr Gemahl Philipp von Orléans sich allerdings mehr für Männer interessierte, verlief die Ehe wenig glücklich, wie sich den circa 5000 überlieferten Briefen Lieselottes entnehmen lässt. Teils derb, teils humorvoll, immer jedoch unverblümt schildert sie dort das Hofleben in Versailles.

Franziska Knetsch schlüpft in die Rolle der Lieselotte, die Musiker des Main-Barockorchester präsentieren dazu Musik des französischen Hofes. Musik von Philidor l’Aisné, Michele Corrette sowie Michel-Richard Delalandes selten zu hörende Suite "Les Fontaines de Versailles" umrahmen die Textauszüge.

Da wegen Corona nur eine begrenzte Anzahl Zuhörer zugelassen ist, wird verbindliche Anmeldung per E-Mail an: info@main-barockorchester.de empfohlen. Außerdem sollte man dreißig Minuten vor Veranstaltungsbeginn vor Ort sein. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn. Eintritt kostet 20, ermäßigt 14 Euro. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare