Lebensfroh und melancholisch

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die Reihe »Songs im Garten« geht am Donnerstag, 5. August, um 19.30 Uhr im Innenhof der Kongresshalle weiter. Diesmal ist das Lenz-Trio und das Afro Kunda Trio zu Gast. Lebensfrohe und melanchonische Klänge, klangfarbenreiche Kammermusik, feurige südamerikanische Tänze, mal virtuos, mal empfindsam - das spielt das deutsch-tschechische Lenz-Trio.

Das Trio bringt selten zu hörende Werke auf die Bühne. Die Musiker spielen seit ihrem gemeinsamen Studium an der Hochschule »Franz Liszt« zusammen und konzertieren in Tschechien und Deutschland. Karel Fleischlinger lebt in Blansko, Susanne und Torsten Oehler haben ihre Heimat in Gießen als Flötistin und Cellist am Stadttheater gefunden.

Die Mitglieder des Afro Kunda Trios kommen aus Senegal und Deutschland. Die Kompositionen von Sänger und Gitarrist Fallou Sy sind inspiriert von den Traditionen seiner senegalesischen Heimat. Nur mit Stimme, akustischen Gitarren, Bass und Percussion spielen Fallou Sy, Burkhard Mayer und Peter Herrmann ihr Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare