Lebendig_2021_Medienzaub_4c_2
+
Die Band Lebendig setzt auf die Unterstützung ihrer Fans

Lebendiges Crowdfunding

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die vier Mitglieder der Deutsch-Pop Band Lebendig aus Gießen haben viel vor: Neben einer Tour im Norden Deutschlands im Sommer wird die Gruppe im März und April ins Studio gehen und ihre neueste CD produzieren.

Bereits für 2020 hatte sich die Band das vorgenommen. Frisch aus Disneyland in Florida zurück, wo die Band in sechs Wochen über 200 Shows gespielt hatte, wollte das Quartett auch hierzulande noch einmal richtig durchstarten und den »Drive aus der Sache mitnehmen«, so Frontmann Patrick »Paddi« Keil. Doch daraus wurde nichts: Corona machte fast alle für 2020 geplanten Auftritte zunichte. »Der Zauber aus der Zeit in Disneyland ist leider verpufft«, sagt Keil.

Crowdfunding für das neue Album

Die Gig-arme Zeit - Lebendig spielten nur ein paar wenige kleinere Shows mit Corona-Hygienekonzept - nutzten die Jungs, um ihre Kreativität und Energie in das Schreiben neuer Songs zu stecken, die nun im Studio ihren Feinschliff bekommen sollen. Produziert wird bei Peter Hoffmann in Vögelsen bei Lüneburg. Hoffmann hat bereits Künstler wie Annett Louisan und Tokio Hotel produziert und gilt als deren Entdecker. Zweite Station ist das Noble Sound Studio von Marco Breidenbach in Linsengericht im Main-Kinzig-Kreis. Mit dem Album wollen Lebendig dann durchstarten.

Damit alles reibungslos über die Bühne gehen kann, brauchen Lebendig allerdings Geld für die Umsetzung. Dieses verdienen sie normalerweise mit ihren Konzerten: Wegen Corona und der ausgefallenen Auftritte ist allerdings nicht ausreichend Geld in der Kasse, um die Produktion zu finanzieren. Daher wollen Lebendig nun ihre Fans als Unterstützer gewinnen, um damit zumindest einen Teil der Produktion finanzieren zu können. Die Vier haben nun eine Crowdfunding-Aktion initiiert. 8000 Euro haben Lebendig sich hier als Ziel gesetzt - mehr als die Hälfte ist schon eingegangen. Fans, die unterstützen möchten, sollten sich beeilen - die Aktion läuft noch bis zum 22. März.

Wie beim Crowdfunding üblich spenden die Fans aber nicht einfach nur - die Unterstützer können aus verschiedenen »Prämien« wählen, je nach Höhe des Unterstützerbetrages. Die Prämien reichen von einem CD-Paket bis hin zu einer signierten Gitarre oder einem Wohnzimmerkonzert. Die Kampagne gibt es unter: www.startnext.com/lebendigunsere-cd-fuer-2021. Infos auch unter www.lebendig-musik.de.

Für Juli sind außerdem im Norden Deutschlands einige Konzerte geplant. Noch ist die Band guter Dinge, dass das klappen kann. »Wir haben etliche Veranstalter, die hart daran arbeiten, dass die Konzerte auch stattfinden können. Daher bleiben wir optimistisch«, sagt Paddi Keil. Dennoch freut er sich auf das erste Konzert »nach Corona«, ohne Abstandsregeln. »Lebendig-Konzerte sind Mitmachkonzerte und wir freuen uns daher darauf, wenn wir das wieder so machen können, wie wir es am meisten lieben.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare