Lahnwehr

Lahnwehr für Radfahrer freigegeben

  • schließen

Radler müssen am Lahnwehr nicht mehr absteigen. Stadtrat Neidel hofft, dass es jetzt weniger gefährliche Situationen auf der Sachsenhäuser Brücke gibt.

Durch die Öffnung des Lahnwehrs für den Radverkehr hat die Stadt am Donnerstag eine schnelle und direkte Wegeverbindung abseits der stark befahrenen Hauptverkehrsstraßen geschaffen. "Wir sind froh, dass wir diesen Weg für Fahrradfahrer freigeben können. Diese Alternative ist eine Qualitätsverbesserung für den Radverkehr", sagte Stadtrat Peter Neidel (CDU).

Der Verbindungsweg zwischen West- und Kernstadt vor der Klinkel’schen Mühle war zunächst viele Jahre bloß ein Wartungsweg für die Mitarbeiter der Mittelhessischen Wasserbetriebe (MWB). Im Zuge der Landesgartenschau, dem Bau des Lahnfensters und der nebenliegenden Rampe wurde daraus ein Fußgängerweg. Radfahrer mussten bis zuletzt offiziell eigentlich absteigen, da die Brückengeländer nicht der für den Radverkehr geforderten Mindesthöhe entsprachen. Die wenigsten Radler taten dies allerdings.

Höheres Geländer

Im Zuge der Geländeraufstockung von 1,10 auf 1,30 Meter wurde nun auch die Beschilderung angepasst und eine neue Straßenmarkierung aufgebracht. Ausgeführt wurden die Arbeiten von den betriebseigenen Schlossern der MWB. Die Maßnahme, zu der auch die Erhöhung des Geländers der kleinen Brücke zwischen Klinkel’schen Mühle und GRG-Bootshaus gehört, kostete rund 20 000 Euro.

Gut angelegtes Geld, wie Verkehrsdezernent Neidel meint. Er hofft durch die neue Verbindung auf eine Reduzierung von gefährlichen Situationen auf der Sachsenhäuser Brücke. Radfahrer, die stadteinwärts fahren, missachten dort häufig, dass sie vor der Brücke eigentlich die Straßenseite wechseln müssen. "Im Begegnungsverkehr kommt es dort dann auch mit Fußgängern immer wieder zu brenzligen Situationen", erklärt Neidel.

Auch für Radler, die die Rodheimer Straße bisher regelkonform überquert haben, ergibt sich eine Verbesserung. "Sie müssen nicht mehr lange an der Ampel vor der Schlachthofstraße warten," betont Neidel.

Durch die Eröffnung des Durchstichs zwischen Bootshaus- und Dammstraße in den nächsten Wochen wird diese neue Strecke in die Innenstadt noch attraktiver werden. Die Maßnahme gehe auf einen Wunsch des Kreisverbands des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) zurück, bestätigte Oliver Friedl (MWB), sei dann aber sehr schnell auch zum allgemeinen politischen Willen geworden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare