Kunsthalle zeigt Louisa Clement

  • Karola Schepp
    VonKarola Schepp
    schließen

Gießen (gl). Die Kunsthalle ist zwar vorerst geschlossen, zeigt aber noch bis 18. April, wie berichtet, im Schaufenster im neuen Format »Insideout« eine Installation des Künstlerinnenkollektivs CargoCult. Nach derzeitigem Stand plant die Kunsthalle die Öffnung mit der Einzelausstellung »Double Blind« von Louisa Clement (Soft Opening am 7. Mai). Ob die tatsächlich zum geplanten Zeitpunkt starten kann, hängt aber von den dann geltenden Corona-Bestimmungen ab.

Das Leben im digitalen Zeitalter ist zentrales Thema im Werk der 1987 in Bonn geborenen Künstlerin. Gerade erst hat sie mit einer Videoinstallation am New Yorker Times Square auf sich aufmerksam gemacht, die auf der Facebook-Seite der Kunsthalle Gießen zu sehen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare