"Digitale Verbundenheit" hat Lara Seibert ihr Bild genannt. FOTO: PM
+
"Digitale Verbundenheit" hat Lara Seibert ihr Bild genannt. FOTO: PM

Kunst in Zeiten der Distanz

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Unter dem Titel "Corona-Kunst" hatte der Verein für interkulturelle Bildung und Begegnung, kurz, ViBB, Anfang Juni dazu aufgerufen, Fotografien, Bilder, Gedichte etc., die in Zeiten des Social Distancing entstanden sind, einzusenden. Der ViBB durfte sich dabei über mehr als 40 Einsendungen freuen. Die Werke sind digital ab dem 3. Juli um 15 Uhr unter http://zibb-gi.de/home/corona-kunst/ zu sehen. Wer die Ausstellung analog erleben möchte, kann dies am Wochenende vom 3. bis 5. Juli ebenfalls tun: Die Ausstellung ist in den Räumen des ZiBB (Hannah-Arendt-Straße 8) am Freitag, 3. Juli, Samstag, 4. Juli, und Sonntag, 5. Juli, jeweils von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Da die Ausstellung jeweils zeitgleich von maximal zehn Besuchern besichtigt werden kann, ist eine telefonische Anmeldung unter der 06 41/58 77 99 79 (Mo-Fr 11 bis 16 Uhr) notwendig.

Anmeldung nötig

Für den Besuch ist zu beachten, dass ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist und bei Erkältungssymptomen unbedingt auf eine Teilnahme verzichtet werden muss. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass bei einem Besuch die persönlichen Daten aller Teilnehmer aufgenommen und bis zum Ablauf der gesetzlichen Frist aufbewahrt werden. Der Eintritt ist kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare