KULTURTERMINE

Kulturtermine

  • schließen

Spuren des Kolonialismus in Gießen- Im Rahmenprogramm zur Ausstellung "Wieso? Weshalb? Warum? Fragen an die Ethnographische Sammlung" im Oberhessischen Museum gibt es am Donnerstag, 5. Dezember, einen Stadtrundgang. Treffpunkt ist um 18 Uhr am Alten Schloss. Unter dem Titel "Gießen Postkolonial: Liebig-Bilder als Verbindung von gestern zu heute" ist das Angebot eine Einladung zur Auseinandersetzung mit den Spuren des Kolonialismus in Gießen.

Kulturgeschichte Chinas- Zahlreiche Philosophien, Denk- und Lebensweisen und Erfindungen haben ihren Ursprung in China. Auf einer kurzweiligen Zeitreise führt Referent Dr. Thomas Weyrauch im Oberhessischen Museum von der frühesten Besiedlung bis in die Gegenwart. Am Donnerstag, 5. Dezember, beginnt sein Vortrag über die Kulturgeschichte Chinas um 18 Uhr zunächst in der Ostasiatischen Sammlung des Wallenfels’schen Hauses. Um 18.30 Uhr wird der Vortrag mit Bildmaterial im Alten Schloss fortgesetzt. Weyrauch ist Vorstandsmitglied der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft, des Freundeskreises Hessen-Taiwan, der Deutschen China-Gesellschaft und Vizepräsident der World Association for Chinese Studies.

Zehn Jahre Orgelvesper in St. Morus- Über 20 haupt- und ehrenamtliche Organisten in zehn Jahren haben schon bei Orgelvespern in St. Morus gespielt. Die Jubiläums-Orgelvesper am Sonntag, 8. Dezember, um 16 Uhr gestaltet C-Kirchenmusiker Jakob Ch. Handrack mit einem Potpourri beliebter Orgelwerke. Im Anschluss lädt der Förderverein ein zu Glühweinausschank und Plätzchen.

Musikalische Vespern im Advent- Die Johannes- und Lukasgemeinde laden wieder zu Musikalischen Vespern im Advent ein. Jeden Mittwoch um 18 Uhr bieten Musik, Texte und Adventslieder die Möglichkeit zu Besinnung. Die Reihe beginnt am Mittwoch, 4. Dezember, in der Johanneskirche. Christoph Koerber spielt Improvisationen zum "Magnificat", dem Lobgesang der Maria aus dem Lukasevangelium. Am 11. Dezember findet die Vesper in der Lukaskirche (Löberstraße 4) statt. Sie wird vom Jugendchor der Johanneskirche gestaltet. Am 18. Dezember beschließt der Bläserkreis der Johanneskirche in der Johanneskirche die Reihe. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare