Kulturtermine

  • schließen

Beißende Ironie und jüdischer Humor- Die Gedenkstätte Hadamar lädt am Freitag, 29. November, zu einer Aufführung des Stücks "Jubiläum" von George Tabori in den Festsaal der Vitos Klinik ein. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Der bekannte Autor und Theatermacher Tabori hatte das Stück 1983 anlässlich des 50. Jahrestags der Machtübernahme Hitlers geschrieben. Mehrere Geister treffen sich darin auf einem Friedhof am Rhein und erinnern sich an verschiedenste Jubiläen - historische wie persönliche. Wie in all seinen Theaterstücken, findet sich Taboris beißende Ironie gepaart mit jüdischem Witz auch in "Jubiläum" wieder. Eine Laientheatergruppe der Gedenkstätte hat sich mit dem Stück beschäftigt und bringt es nun unter Regie von Regina Gabriel auch bei Vitos zur Aufführung. Die Besucher erwartet ein skurriles Stück, das einem immer wieder das Lachen im Halse stecken lässt.

Fotoschauen Natur und Kultur- Zum monatlichen Gemeindenachmittag der Michaelsgemeinde zeigen Rosemarie und Rudi Müller vertonte Fotoschauen. Das Thema lautet diesmal: "Natur und Kultur". Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 15. November, um 15 Uhr im Gemeindesaal, Kirchstraße 19.

Mrs. Greenbird-Konzert verschoben- Das geplante Konzert von Mrs. Greenbird im Jokus muss ins kommende Jahr verschoben werden. Neuer Termin ist Freitag, 23. Oktober 2020. Sängerin Sarah muss operiert werden. Die OP duldet keinen Aufschub, weshalb sie den schnellstmöglichen verfügbaren Termin annehmen musste. Die Veranstalter bitten um Verständnis und wünschen baldige Genesung. Alle Karten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit oder können an der Vorverkaufsstelle, an der sie gekauft wurden zurückgegeben werden.

Hedwig Dohms Streitschrift- Das Frauenkulturzentrum veranstaltet einen Brunch mit Lesung aus Hedwigs Dohms Streitschrift "Die Antifeministen" von 1902 für interessierte Frauen am Samstag, 16. November um 12 Uhr (ab 10.30 Uhr Brunch, Kostenbeitrag 5 Euro). Mit spitzer Zunge und spitzer Feder, mitreißendem Humor und provokativ rechnet Dohm ab mit dem Frauenbild ihrer Zeit, den herrschenden Vorstellungen über Ehe und Familie. Es lesen: Chris Sima, Gabi Gareis und Carmen Lange.

Bärfuss-Lesung ausverkauft- Am Donnerstag, 28. November, begrüßt das LZG den Dramatiker, Romancier und Essayist Lukas Bärfuss. Auf der taT-Studiobühne wird der gerade mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnete Schweizer Schriftsteller aus seinem neuen Erzählband "Malinois" lesen, worin er sich der Liebe in all ihren Spielarten und dem Begehren widmet. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr und ist bereits ausverkauft.

"Babylon Gießen"- Das Duo Jost’n’Picker spielt unter dem Motto "Babylon Gießen" am 29. November um 19.30 Uhr Musik von den Roaring Twenties bis zu den Golden Fifties im Cafè Zeitlos (Bahnhofstraße 50). Zusammen mit ihren musikalischen Gästen Carla Jost (Stimme), Liam Picker (Schlagzeug) und Alexander Padva (Violine) spielen sie den Blues und Boogie aus den Barrelhouses, den swingenden Jazz der Flüsterkneipen und den Rock’n’Roll der Goldenen 50er. Der Kunstfotograf Michael Zimmer wird während der Veranstaltung fotografieren. Bei der Veranstaltung wird zeitgenössische Bekleidung der Gäste wohlwollend zur Kenntnis genommen. Tischreservierung ist empfohlen unter Tel. 01 51/14 21 74 86.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare