Kulturtermine

  • vonRedaktion
    schließen

Führung auf dem jüdischen Friedhof- Das erste Konzept für die Anlage des Neuen Friedhofs am Rodtberg sah eine gemeinsame Nutzung durch alle in der Stadt vertretenen Religionen vor. Das Prinzip der Konfessionsneutralität war bei der Nutzung von Trauer- und Leichenhalle bei den führenden Vertretern der evangelisch-christlichen Mehrheit jedoch unerwünscht. Die israelitischen Gemeinden erhielten daher ein eigenes Gebäude; ein gesondertes Gräberfeld war von Anfang an vorgesehen. Überall begegnet man den Spuren des Holocaust in Inschriften wie "1942 verschollen" oder "Umgekommen in Theresienstadt". Auch der Neubeginn der jüdischen Gemeinde nach dem Zweiten Weltkrieg ist erkennbar. Die Geschichte des jüdischen Friedhofs, aber auch jüdische Bestattungsrituale und Symbole werden erläutert und beispielhafte Schicksale und bemerkenswerte Personen vorgestellt bei einer Volkshochschul-Führung "Der jüdische Friedhof auf dem Rodtberg" mit Dagmar Klein am Sonntag, 10. November. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Haupteingang. Kosten: 8 Euro. Anmeldung unter www.vhs-giessen.de oder Tel. 06 41/30 614 72.

Qigong zum Kennenlernen- Qigong ist eine alte Methode der Gesunderhaltung und Heilung und hat seine Wurzeln in vorzeitlichen Tänzen und Tierimitationen. Am Sonntag, 3. November, von 15 bis 18 Uhr können Teilnehmerinnen im Frauenkulturzentrum Übungen aus dem Qigong kennenlernen. Kursleitung: Dorothea Merz. Eine Anmeldung ist bis 31. Oktober erforderlich unter Tel. 0 64 04/65 88 54 (www.qigong-studio-lich.de).

Musik zum Entschleunigen- Wer Wolfgang Torklers Piano-Musik kennt, weiß, dass man sich hier zurücklehnen kann. Konsequent verfolgt er seit fünf Soloalben und einem Trioalbum den Weg der Reduktion, der Konzentration aufs Wesentliche. Zusammen mit René Bornstein am Kontrabass spielt er seit Neuestem im Duo, welches sich der Weite und dem Klang widmet. Sie entschleunigen und bringen Ruhe in eine oftmals gehetzte Zeit. Torkler und Bornstein geben am Donnerstag, 31. Oktober, um 20 Uhr, ein Konzert in der Kapelle der Vitos-Klinik (Licher Straße 106). Der Eintritt ist frei.

Jazz Composers Quartett- Die Jazzinitiative veranstaltet am Mittwoch, 6. November, ein Konzert mit dem Jazz Composers Quartett im Ulenspiegel. Vier Musikerkomponisten gestalten diesen Abend mit ihren Eigenkompositionen. Komplexe Rhythmik und klangliche Raffinesse der unterschiedlichen kompositorischen Ansätze versprechen ein interessantes Musikerlebnis. Es spielen Manfred Becker (Akkordeonist und musikalischer Grenzgänger), Wollie Kaiser (begehrter Instrumentalist in Projekten der deutschen Jazzszene), Joe Bonica (Rhythmiker mit großer stilistischer Bandbreite) und Jürgen Wuchner (Bassist, Komponist und Träger des Hessischen Jazzpreises). Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare