Kulturtermine

  • vonRedaktion
    schließen

Come Sunday im Ulenspiegel – »Come Sunday«, eine Komposition von Duke Ellington, hat dem Quartett seinen Namen gegeben. Es besteht aus Gießener Jazzmusikern, die seit dem Hessischen Jazzpodium 2014 in diesem und vielen anderen Projekten zusammenarbeiten. Die Musiker blicken auf einen großen Erfahrungsschatz zurück, der von Mainstream-/Straight-Ahead Jazz- bis Frei-Improvisierter Musik und von Blues bis Fusion reicht. Die vier verbindet die Liebe zum Jazz. Die Band erzeugt Spannungsbögen und Energie mit virtuosen Soli und einem Swing, der immer nach vorne geht. Jörn Pons (Saxofon), Burkhard Mayer (Gitarre), Georg Wolf (Kontrabass) und Johannes Langenbach (Schlagzeug) treten am Mittwoch, 6. Februar, ab 20.30 Uhr im Ulenspiegel auf.

Come Sunday im Ulenspiegel – »Come Sunday«, eine Komposition von Duke Ellington, hat dem Quartett seinen Namen gegeben. Es besteht aus Gießener Jazzmusikern, die seit dem Hessischen Jazzpodium 2014 in diesem und vielen anderen Projekten zusammenarbeiten. Die Musiker blicken auf einen großen Erfahrungsschatz zurück, der von Mainstream-/Straight-Ahead Jazz- bis Frei-Improvisierter Musik und von Blues bis Fusion reicht. Die vier verbindet die Liebe zum Jazz. Die Band erzeugt Spannungsbögen und Energie mit virtuosen Soli und einem Swing, der immer nach vorne geht. Jörn Pons (Saxofon), Burkhard Mayer (Gitarre), Georg Wolf (Kontrabass) und Johannes Langenbach (Schlagzeug) treten am Mittwoch, 6. Februar, ab 20.30 Uhr im Ulenspiegel auf.

Nora Gomringer liest aus »Morbus« – Berühmte Schriftsteller waren Ärzte, noch berühmtere Schriftsteller waren Patienten, und alle hatten sie Körper, die an der einen oder anderen Krankheit litten. So ist das Menschsein: Jede Biografie auch eine Krankenakte. Was aber, wenn die Krankheit selbst spricht? Nora Gomringer legt einen Band über die Krankheit »Morbus«, vor, fühlt Puls, wiegt und vermisst. Am Mittwoch, 6. Februar, um 18.15 Uhr, liest sie daraus im Ernst-Leitz-Hörsaal der Biochemie, Friedrichstraße 24 (Eingang gegenüber der Kinderklinik). Die Lesung ist Teil der Veranstaltungsreihe »Medizin und Literatur« des Instituts für Geschichte der Medizin und der JLU-Literaturwissenschaftler. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare