Kripo warnt vor Betrügern am PC

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Mittwochvormittag rief ein vermeintlicher Microsoft-Mitarbeiter bei einem 63-jährigen Gießener an. Auf seinem Computer befände sich eine Fehlermeldung, sagte der Unbekannte. Zunächst befolgte der Gießener den Anweisungen, ermöglichte den Zugriff auf seinen Computer und ließ zwei Apps aufspielen. Auch der Aufforderung, die Kopie seines Personalausweises dem Mann zukommen zu lassen, kam er nach.

Während des Gespräches in englischer Sprache kamen dem Mann dann doch Zweifel: Er beendete das Telefonat und zog den Stecker aus seinem Computer.

Die Kripo rät unter anderem: Seriöse Unternehmen wie Microsoft nehmen nicht unaufgefordert Kontakt zu ihren Kunden auf. »Sollte sich ein Servicemitarbeiter bei Ihnen melden, ohne dass Sie darum gebeten haben: Legen Sie einfach den Hörer auf. Geben Sie auf keinen Fall private Daten wie Bankkonto- oder Kreditkartendaten, oder Zugangsdaten zu Kundenkonten heraus.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare