Kripo warnt vor Autodieben

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Mehrere Diebstähle hochwertiger Daimler beschäftigt das zuständige Kommissariats der Gießener Kriminalpolizei. Die Diebe haben es auf Autos abgesehen die über das sogenannte Keyless-Go-System verfügen.

Auffällig für die Ermittlerinnen und Ermittler, dass es fast ausnahmslos den Bereich östlich von Gießen betraf. Die Kripo geht davon aus, dass sich die Diebe das System Keyless-Go zu Nutze gemacht haben. Wahrscheinlich hatten sie mit Funkwellenenverlängerern die Taten begangen. Diese Geräte bestehen aus zwei Teilen: den Car- und den Key-Scanner. Während die Diebe den Car-Scanner in der Nähe des Autos positionieren, muss der andere Scanner in der Nähe des Schlüssels platziert werden. Wenn es zur Signalübertragung kommt, wird der Car-Scanner in das Auto gelegt. Dieses können die Täter dann problemlos starten.

Möglicherweise nutzen es die Täter aus, dass die Besitzerinnen und Besitzer die Schlüssel hinter der Haustür oder in der Nähe zum Auto ablegen. Deshalb rät die Polizei, den Pkw wenn möglich in der Garage abzustellen und den Schlüssel so weit wie möglich vom Fahrzeug aufzubewahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare