Kreativ und digital

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die Corona-Pandemie hat Deutschland auch in diesem Jahr fest im Griff. Auch die Kulturarbeit ist im hohen Maße betroffen und langsam geht vielen Kulturschaffenden die Puste aus. Aber auch die Menschen werden zunehmend unruhiger, vermissen Kinoabende, Theaterbesuche und Konzerte. Der Mensch lebt eben nicht vom Brot allein. Er braucht auch etwas für die Seele.

Um der bunten und vielfältigen Amateurtheater-Szene zusätzliche Unterstützung zukommen zu lassen, hat der Verband Hessischer Amateurtheater (VHAT) gemeinsam mit dem hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Dezember letzten Jahres den Digitalpreis »Theater-Kreativ-Digital« ausgeschrieben. Da die hessischen Theatervereine schon seit einiger Zeit keine Aufführungen mehr durchführen konnten, sollte mit diesem Preis die besondere Kreativität bei der Ausschöpfung alternativer, genauer digitaler Methoden und Formate gewürdigt werden. Mitgliedsbühnen des Amateurtheaterverbandes in Hessen hatten die Möglichkeit, sich in den Kategorien Filmproduktion, Theaterarbeit über Online-Meetings, Neue Spielorte und Formate und Neue Online-Projekt-Ideen zu bewerben.

Das Tinko Kindertheater e.V. in Gießen hatte in der Vorweihnachtszeit einen digitalen Adventskalender erstellt und auf seinem YouTube-Kanal platziert. Es gab täglich hinter jedem Türchen einen kleinen Videoclip von und mit den Schauspielern des Kindertheaters zu sehen. Dieser digitale Adventskalender wurde Ende des Jahres 2020 von der Jury des LHAB gewürdigt und erhielt Anfang Januar dafür ein Preisgeld von 800 Euro zugesprochen. Das Preisgeld wird das Ensemble für technische Neuanschaffungen verwenden, um noch professionellere Videos erstellen zu können. Die digitalen Angebote des Kindertheaters können unter diesem Link abgerufen werden: https://lmy.de/sXNZT.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare