Kostprobe zur Kammeroper

  • schließen

Gießen(pm). Kurz nach dem 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz zeigt das Stadttheater eine Kammeroper von Grigori Frid über das Leben und Schicksal von Anne Frank. Interessierte können am Donnerstag, 13. Februar, um 20 Uhr in einer Einführung mehr zur Produktion "Das Tagebuch der Anne Frank" erfahren.

Bei der Kostprobe erläutern Regisseur Roman Kurtz und Produktionsdramaturgin Carola Schiefke den Entstehungsprozess der Kammeroper. Der musikalische Leiter und ehemalige GMD des Hauses Herbert Gietzen geht auf die musikalischen Besonderheiten ein und spricht über den russischen Komponisten Grigori Frid. Ausstatterin Denise Schneider erklärt die in der Produktion genutzten Projektionen. Zudem präsentiert die Sopranistin der Monooper Martha Matscheko szenisch-musikalische Ausschnitte im Original-Bühnenbild.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare