IMG_9474_060221_4c_1
+
Taxi-Blitz übernimmt die Fahrten zum Impfzentrum.

Service für Senioren

Kostenlos mit dem Taxi von Gießen zum Impfzentrum

  • Jens Riedel
    VonJens Riedel
    schließen

Gießener, die über 80 Jahre alt sind, können ab sofort kostenlos mit dem Taxi zum Impfzentrum nach Heucheheim fahren. Auch eine Begleitperson darf mit ins Taxi.

Gießen (jri). Kostenlos mit dem Taxi zum Impfzentrum nach Heuchelheim: Diesen Service bietet die Stadt Gießen ab sofort allen Gießener Bürgerinnen und Bürgern, die über 80 Jahre alt sind und deren Krankenkasse die Taxikosten zum Impfzentrum nicht übernimmt.

Die Fahrten werden vom Gießener Unternehmen Taxi-Blitz durchgeführt, das extra für dieses Angebot die Telefonnummer 06 41/96 20 255 eingerichtet hat. Impfberechtigte können unter dieser Nummer ein Taxi bestellen - am besten schon direkt dann, wenn sie ihren Impftermin wissen, und nicht erst eine Stunde vor dem Impftermin. »Wir schaffen es aber vermutlich auch, wenn jemand kurzfristig um eine Fahrt bittet. Aber ein bisschen Vorlauf ist natürlich für uns gut«, sagt Jürgen Hardt, Geschäftsführer von Taxi-Blitz.

Die Stadt Gießen hat alle Gießener Bürger, die über 80 Jahre alt sind, angeschrieben und über das Angebot informiert. Eine Begleitperson darf in dem Taxi kostenlos mitfahren. Das Angebot gilt für die erste und für die zweite Impfung. Derzeit sind auch wieder Termine im Impfzentrum buchbar.

Impftermine wieder buchbar

»Wir sind mit dem Angebot jetzt also genau zum richtigen Zeitpunkt da«, freut sich Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, die das neue Angebot zusammen Jürgen Hardt und Christian Reuter (beide Taxi-Blitz) sowie Ines Müller (Seniorenbüro) vorstellte.

Den Service mit den kostenlosen Taxifahrten einzurichten, habe deshalb etwas länger gedauert, weil die Stadt zuvor erst eine öffentliche Ausschreibung dafür machen musste. Taxi-Blitz, das über rund 50 Fahrzeuge verfügt, hat die Ausschreibung für sich entschieden.

Darüber hinaus hat die Stadtverwaltung die zusätzliche Service-Hotline 0641-306-2222 eingerichtet. Dort können ältere Bürger von Montag bis Freitag zwischen 7.30 Uhr und 16 Uhr Informationen, Hilfe und Unterstützung rund um das Thema Impfung erhalten. Die »Impflotsen« helfen auch bei der Vereinbarung eines Impftermins.

»Es gibt derzeit kaum ein größeres und wichtigeres Thema als das Impfen. Und wir wollen nicht, dass sich alte Menschen, die oft auf Hilfe angewiesen sind, sich in einen Bus setzen müssen, um zum Impfen zu fahren«, sagt die Oberbürgermeisterin. Sie wirbt in dem Schreiben an die älteren Bürger noch einmal ausdrücklich dafür, sich impfen zu lassen.

Um mit möglichst geringer Ansteckungsgefahr zum Impfzentrum zu kommen, sitzen die Fahrgäste im Taxi, das oft ein Großraumwagen ist, hinten - also möglichst weit weg vom Fahrer. In vielen Taxis gibt es eine Plexiglasscheibe zwischen Fahrer und Fahrgast. Die Taxis sind mit Desinfektionsmitteln ausgestattet. Das Tragen eines Mundschutzes ist während der Fahrt Pflicht.

Rufnummer zum Bestellen eines Taxis zum Impfzentrum: 0641/9620255.

Hilfe und Unterstützung zum Thema Impfen oder beim Buchen eines Impftermins: 0641/306-2222.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare