Klinikum sucht händeringend Blutspender

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Am Unklinikum Gießen und Marburg (UKGM) wird alle zehn Minuten eine Blutkonserve für einen kranken Patienten benötigt. Doch die Blutkonserven sind aktuell sehr knapp: Die hohen Temperaturen, die zurückliegende Urlaubs- und Ferienzeit, die Coronavirus-Pandemie und die Abwesenheit vieler Studierender haben direkte Auswirkungen auf die Blutspendesituation am UKGM. "Die Versorgung mit Blutspenden wird immer schwieriger, wir suchen händeringend nach Spendern im Alter von 18 bis 68 Jahren", teilt das Klinikum mit. Jede Spende helfe, Leben zu retten.

Spender/innen sollten etwa eine Stunde Zeit einrechnen, einen Personalausweis mitbringen, als Erstspender 18 bis 59 Jahre alt sein (Dauerspender bis 68 Jahre); das Körpergewicht muss mindestens 50 Kilogramm betragen. Spender sollten vorher etwas gegessen haben und sich gesund fühlen. Die Blutspende wird unter ärztlicher Überwachung durchgeführt.

Auskünfte und Infos beim Blutentnahmeteam, Tel. 0641/985-41506.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare