Kleine Besetzungen mal ganz groß

  • schließen

Die Kammerkonzertreihe am Stadttheater beginnt mit einem Perspektivwechsel: Mitglieder des Philharmonischen Orchesters servieren musikalische Kostbarkeiten in kleinen Besetzungen diesmal nicht im Foyer, sondern auf der großen Bühne. Beim Kammerkonzertspezial am Freitag, 14. September, um 19.30 Uhr sind unter anderem Werke von Brahms, Dvorák und Gounod zu hören, außerdem spielen die Blechbläser Arrangements des argentinischen Tangokönigs Astor Piazzolla sowie Filmmusik-Adaptionen.

Die Kammerkonzertreihe am Stadttheater beginnt mit einem Perspektivwechsel: Mitglieder des Philharmonischen Orchesters servieren musikalische Kostbarkeiten in kleinen Besetzungen diesmal nicht im Foyer, sondern auf der großen Bühne. Beim Kammerkonzertspezial am Freitag, 14. September, um 19.30 Uhr sind unter anderem Werke von Brahms, Dvorák und Gounod zu hören, außerdem spielen die Blechbläser Arrangements des argentinischen Tangokönigs Astor Piazzolla sowie Filmmusik-Adaptionen.

Der Abend verspricht ein einmaliges und trotz des größeren Rahmens intimes Klangerlebnis mit einem Programm, das den reichen Fundus der kammermusikalischen Welt in seiner Vielseitigkeit abbildet. Für jedes Musikstück finden sich immer neue Formationen zusammen und sorgen für Abwechslung.

Hauptwerk des Abends ist anlässlich des 200. Geburtstags des französischen Komponisten Charles Gounod dessen 1885 entstandene Petite Symphonie B-Dur für neun Bläser. Von Johannes Brahms erklingt die 3. Sonate d-Moll op. 108 Sonate für Violine und Klavier, die mittels ihres virtuosen Klaviersatzes eine Herausforderung für die Interpreten darstellt. Im Vergleich wird zu hören sein, wie sich auch Antonín Dvorák von täglichen Morgenspaziergängen hat anregen lassen. Natureindrücke und Vogelrufe sowie Eigenheiten der Musik der amerikanischen Ureinwohner spiegeln sich in seinem "Amerikanischen Quartett" F-Dur, op. 96, das 1893 in Iowa entstand. Für romantische Akzente sorgt unter anderem Jules Massenets "Meditation aus Thais".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare