Stadtparlament

Klares Nein zu Gewerbefläche bei Lützellinden

  • Burkhard Möller
    VonBurkhard Möller
    schließen

Gießen (mö). Die Stadtverordnetenversammlung hat ihr Nein aus dem Dezember zu weiteren Gewerbeflächenausweisungen in der Gemarkung Lützellinden bekräftigt. Einstimmig votierte der Bauausschuss am Dienstagabend auf Antrag der neuen grün-rot-roten Koalition gegen einen Beschluss der Regionalversammlung Mittelhessen von Anfang Juni, wonach eine 18 Hektar große Fläche in Gegenlage zum A45-Autohof Lützellinden im Regionalplan als Vorrangfläche für Industrie und Gewerbe ausgewiesen werden soll.

Der Ausschuss forderte den Magistrat auf, sowohl gegen die Aufnahme dieses Gebiets als auch der Lindener Gewerbefläche »Pfaffenpfad« in den neuen Regionalplan vorzugehen.

Auf Wunsch des Gießener Magistrats hatte die Regionalversammlung zu Jahresbeginn die Großgewerbefläche Lützellinden zwar aus dem Regionalplan herausgenommen, aber seitdem gab es mehrere Alternativvorschläge für andere autobahnnahe Gewerbeflächen bei Lützellinden. »Ich habe nicht gedacht, dass wir uns damit doch noch einmal befassen müssen«, sagte der Stadtverordnete Michel Zörb (Grüne). In ihrem Antrag wendet sich die Koalition gegen die weitere Überbauung und Versiegelung von fruchtbaren Böden rund um Lützellinden. Mitglieder der BI Lützellinden begrüßten den einstimmigen Beschluss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare