Kita Alter-Wetzlarer-Weg ist "Haus der kleinen Forscher"

  • schließen

Für ihr kontinuierliches Engagement für die Förderung früher Bildung im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik ist das Kinderhaus und Familienzentrum Alter-Wetzlarer-Weg zum dritten Mal als "Haus der kleinen Forscher" ausgezeichnet worden. Melanie Schmidt vom Mathematikum überreichte die offizielle Plakette.

Für ihr kontinuierliches Engagement für die Förderung früher Bildung im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik ist das Kinderhaus und Familienzentrum Alter-Wetzlarer-Weg zum dritten Mal als "Haus der kleinen Forscher" ausgezeichnet worden. Melanie Schmidt vom Mathematikum überreichte die offizielle Plakette.

Fragen aus der Lebensumwelt der Kinder bieten vielfältige Anlässe zum Forschen und Entdecken. Die Kinder hatten sich dieses Mal besonders für Bienen interessiert. Die ökologischen Zusammenhänge brachte ihnen die Erzieherinnen nahe, unter anderem durch einen Film, den sie gemeinsam zum Thema Bienen drehten, und einen Besuch beim Imker. Außerdem gab es im Kinderhaus ein Bienenfest.

Die Zertifizierung als "Haus der kleinen Forscher" wird nach festen Qualitätskriterien vergeben, die sich am Deutschen Kindergarten Gütesiegel und den "Prozessbezogenen Qualitätskriterien für den naturwissenschaftlichen Unterricht" orientieren. Sie wird für zwei Jahre verliehen, dann können sich die Einrichtungen neu bewerben. Die Erzieherinnen bilden sich regelmäßig fort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare