1. Gießener Allgemeine
  2. Gießen

Kirchenplatz wird wieder zur Kunstwerkstatt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

An insgesamt drei Terminen verwandelt ein Trägerverbund aus Stadt, Arbeitsloseninitiative und dem Diakonischen Werk den Kirchenplatz zu einer Kunstwerkstatt im öffentlichen Raum. Unter dem Motto »Stadt Gestalten« sind alle Interessierten dazu eingeladen, ihre künstlerische Ader auszuleben oder einfach nur zuzuschauen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Am 10. und 11. April (Mittwoch/Donnerstag) findet die Auftaktveranstaltung des Projektes statt.

An insgesamt drei Terminen verwandelt ein Trägerverbund aus Stadt, Arbeitsloseninitiative und dem Diakonischen Werk den Kirchenplatz zu einer Kunstwerkstatt im öffentlichen Raum. Unter dem Motto »Stadt Gestalten« sind alle Interessierten dazu eingeladen, ihre künstlerische Ader auszuleben oder einfach nur zuzuschauen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Am 10. und 11. April (Mittwoch/Donnerstag) findet die Auftaktveranstaltung des Projektes statt.

Bereits 2018 stiftete das Projekt Raum für Kreativität und Begegnung am Gießener Kirchenplatz. Dank der Unterstützung der umliegenden Geschäfte und Gastronomien konnten die entstandenen Kunstwerke mehrere Monate in den Schaufenstern ausgestellt werden.

Ziel ist es auch in diesem Jahr wieder, Gelegenheit zum Mitmachen, Zuschauen, Verweilen, Austausch und Kennenlernen zu bieten und gemeinsam den öffentlichen Raum zu verschönern. Die Ergebnisse werden im Herbst im Rahmen einer Vernissage gesondert präsentiert.

Auftakt am 10. April

Der erste Veranstaltungsblock findet vom 10. bis 11. April statt. An diesen beiden Tagen wird mithilfe von bunt bemalten Tonnen, Zäunen und Töpfen der öffentliche Raum begrünt. Interessierte können Pinsel, Schaufel und Schubkarre in die Hand nehmen und sich an der gemeinsamen Aktion beteiligen. Vom 22. bis 23. Mai wird das Thema »Stadt-Bauten« aufgegriffen. Dabei können fantasievolle Bauwerke aus Ytong-Stein gefertigt und zu Stadtszenen arrangiert werden. Das dritte und abschließende Kunstprojekt vom 26. bis 27. Juni beschäftigt sich mit »Stadt-Flächen«. Hier geht es um die Gestaltung und Kombination großer Puzzleteile.

Alle Aktionen finden mittwochs von 11 bis 16 Uhr und donnerstags von 13 bis 18 Uhr statt. Sie werden von lokalen Künstlern begleitet. Kaffee und Kuchen, sommerliche Sitzgelegenheiten sowie Straßenmusik bilden das Rahmenprogramm und laden zum Verweilen ein.

Auch interessant

Kommentare