PM20-21Cover_Dieunsichtb_4c_2
+
PM20-21Cover_Dieunsichtb_4c_2

Kinderbuch zur Corona-Krise

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die vierjährige Fridi und ihr sechsjähriger Bruder Nino lieben es, zu spielen und die Welt zu erkunden. Doch von einem auf den anderen Tag ändert sich alles: Die Schule und der Kindergarten sind geschlossen, Menschen tragen Mundschutz, und Oma und Opa dürfen nicht mehr besucht werden. Von überall tönt es »Coronavirus«, aber was ist das überhaupt?

Wie sieht es aus? Wo kommt es her? Geduldig geht ihr Papa auf alle Fragen ein und begleitet Fridi und Nino durch ihren Alltag in der Corona-Zeit.

Fabian Kosmanek kennt als junger Familienvater die zahlreichen Fragen der Kinder aus eigener Erfahrung. Er beantwortet sie zu Hause, so gut er kann, und er weiß, dass Tausende Kinder ihren Eltern, Großeltern, Erzieherinnen und Erziehern dieselben Fragen stellen. Mit dem Kinderbuch »Die unsichtbaren Unruhestifter« stellt der Lehramtsstudent der Justus-Liebig-Universität seine Antworten nun einem großen Lesepublikum zur Verfügung. Sein erstes Kinderbuch ist Ende Januar mitten im Lockdown im Selbstverlag erschienen. Für die Illustrationen konnte Fabian Kosmanek die Studentin Elena Taboada Meyer gewinnen, die zahlreiche, liebevoll ausgeführte Zeichnungen schuf, die das Werk detailreich illustrieren. Entstanden ist ein ansprechendes Bilderbuch, das sich zum Vorlesen und Anschauen gleichermaßen eignet.

Tipps für Eltern

Viele Eltern werden die eigene Situation darin wiedererkennen. Sie müssen erklären, warum Kita und Schule plötzlich geschlossen sind. Sie müssen beantworten, warum so wenige Menschen unterwegs und die Spielplätze wochenlang abgesperrt sind. Und sie wissen, dass sie bald weitere Antworten auf Fridis und Ninos Fragen geben müssen. Mit Papas Antwort auf die Frage, was ein Coronavirus eigentlich ist - »Das ist ein unsichtbarer Unruhestifter« - werden sie sich auf Dauer nämlich nicht zufriedengeben. Dass sich am Ende des Buches sogar noch Rezepte zum Sauerteigbrot-Backen und Schokolade zum Selbermachen finden, dürfte das Vergnügen für Familien noch erhöhen, die in Zeiten von Social Distancing dringend nach Abwechslung suchen.

Fabian Kosmanek, Jahrgang 1988, studiert seit dem Wintersemester 2020/21 an der JLU Lehramt an Grundschulen (L1) mit dem weiteren Unterrichtsfach Sachkunde. Der ausgebildete Hörgeräteakustiker hat selbst zwei kleine Kinder im Alter von vier und sechs Jahren und lebt in Marburg. Elena Taboada Meyer, Jahrgang 1998, studiert Architektur an der TU Darmstadt und wohnt in Mainz.

Das im Selbstverlag erschienene Kinderbuch kann über den Autor direkt bezogen werden. Es kostet 15 Euro zuzüglich 2 Euro Versand. Bestellungen an kinderbuecher.unruhestifter@gmail.com.

PM20-21_Autorenteam_Kosm_4c_1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare