Kinder malen für St. Anna

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Kinder der Petrusgemeinde haben für die Bewohner des Pflege- und Förderzentrums St. Anna gemalt. Monika Hotte, Leiterin des Kinderchores der Gemeinde, übergab jetzt sechs Bilder an Britta Nies, Leiterin des Sozialen Dienstes in St. Anna.

Stadtjugendpfarrer Alexander Klein hatte einen Vorschlag von Britta Nies aufgegriffen und die Kinder, die online den Kindergottesdienst mitfeierten, aufgefordert, für die alten und behinderten Menschen in der Einrichtung des Caritasverbandes Gießen zu malen oder zu basteln. Damit setzte die Gemeinde ein Zeichen der Verbundenheit mit den Bewohnern von St. Anna, die wegen der Corona-Pandemie nur sehr eingeschränkt Kontakte nach außen pflegen können. Britta Nies freute sich über die farbenfrohen Botschaften der Jungen und Mädchen und versprach, diese an den Pinnwänden in den Wohngruppen der Einrichtung aufzuhängen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare