Kellerbrand gelöscht

  • schließen

Gießen(ast). Mutige Hausbewohner haben am Samstagabend einen Kellerbrand in der Karl-Sack-Straße mit Handfeuerlöschern unter Kontrolle gebracht und damit die Ausbreitung des Feuers verhindert.

Etwa um 19.15 Uhr am Samstag bemerkten die Bewohner des Mehrfamilienhauses die aus dem Keller steigenden Rauchschwaden und alarmierten die Feuerwehr- und Rettungskräfte. Mehrere Männer wurden gleichzeitig selbst aktiv und griffen zu Feuerlöschern. Die blitzschnell angerückten Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Gießen Mitte - 25 Wehrleute - mussten noch Nachlöscharbeit leisten und belüfteten das Treppenhaus. Im Einsatz waren auch zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug. Während der Maßnahmen durften die Bewohner in ihren Wohnungen bleiben. Die Brandursache ist noch unklar, die Ermittlungen laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare