Katalog zur Ausstellung

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die Kunsthalle macht darauf aufmerksam, dass der Katalog zur noch bis 26. September laufenden Ausstellung von Louisa Clement »Double Bind« in der Kunsthalle erschienen ist. Unter dem Titel »Louisa Clement. Representative« ist er im Verlag Kettler publiziert, Herausgeberin ist Kunsthallenleiterin Dr. Nadia Ismail (130 Seiten, ISBN 978-3-86206-906-4, 46 Euro).

Akustisch untermalt mit den Stimmen der Puppen gibt der Katalog als sprechendes Soundbook Einblicke in das vermeintlich Private von Clements »Repräsentantinnen«. Mit ihnen schafft die Künstlerin eine faszinierende wie verstörende Kopie ihrer selbst. Mithilfe von Körperscans, Mikrofotografie sowie filmischer Bewegungsstudien hat Clement in Zusammenarbeit mit einer Firma, die auf die Produktion von Real Dolls spezialisiert ist, aus ihren Körperdaten lebensgroße Puppen herstellen lassen. Gespeist mit künstlicher Intelligenz entsteht ein auf Algorithmen basierender Charakter, der durch Gespräche mit Besuchern auch die soziale Komponente stärkt. Je intensiver die »Repräsentantinnen« durch ein Gegenüber inhaltlich und sprachlich gefordert sind, desto stärker vermischt sich das eingepflanzte Gedankengut mit den Impulsen von außen.

Texte von Nadia Ismail, Noemi Smolik, Susanne Regener, Ulrich Trottenberg und Thomas D. Trummer beleuchten im Katalog den Werkzyklus der Künstlerin, der technischen, psychologischen, philosophischen, ökonomischen und ethischen Fragen nachgeht. Weitere Infos, auch zum Ausstellungsbesuch, findet man auf kunsthalle-giessen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare