Karten spenden

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(gl). Das Stadttheater setzt seinen Spielbetrieb bis mindestens Ende Januar aus. Auch der Theaterverein wird daher auf bereits geplante Veranstaltungen bis auf Weiteres verzichten. In einem Brief an die Mitglieder beschreibt Vorsitzende Helga Göbel die aktuelle Situation.

Der Theaterverein hofft, dass die Entscheider in Stadt, Kreis, Land und Bund möglichst bald für Kulturangebote eine reale Weiterführung gestatten können. Es habe sich gezeigt, dass Besucher die notwendigen Schutzvorschriften im Rahmen des Hygienekonzepts gut eingehalten haben.

"Bei Öffnung könnte unser Stadttheater seiner Aufgabe wieder gerecht werden, Denkräume zu eröffnen sowie Distanz zu momentanen Situationen zu schaffen, indem diese mit künstlerischen Mitteln reflektiert und präsentiert werden", formuliert Göbel. Der Vorstand des Theatervereins bittet das Publikum erneut, nicht genutzte Karten zur Unterstützung des Theaters zu spenden.

Der Förderverein hat dem Stadttheater in der Krise auch tatkräftig geholfen: bei der Suche nach bzw. dem Abgleich von Hunderten von E-Mail-Adressen von Abonnenten, sodass der Informationsfluss nun besser erfolgen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare