Uni-Hochschulrat

Karl Starzacher übergibt an Wolfgang Maaß

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Wechsel an der Spitze des Hochschulrats der Universität Gießen: Der ehemalige hessische Finanzminister Karl Starzacher verabschiedet sich nach mehr als einem Jahrzehnt als Vorsitzender des Rats, den er seit Dezember 2009 geführt hatte. Dr. Wolfgang Maaß, wie Starzacher ebenfalls Jurist und langjähriges Mitglied des Gremiums, wurde einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt.

Ein Sitz im Hochschulrat bleibt vorerst vakant, bis ein neues Mitglied bestellt worden ist.

Uni-Präsident Prof. Joybrato Mukherjee dankte Starzacher für sein langjähriges Engagement für die JLU Gießen: »Zahlreiche wegweisende Entscheidungen für die JLU hat Herr Starzacher begleitet, in einem sowohl grundsätzlich wohlwollenden als auch professionell-kritischen Verhältnis zum Präsidium - eben als strenger Freund«. Eine wichtige Rolle habe der Hochschulrat u. a. bei der Beratung zu strategischen Schwerpunktthemen gespielt, beispielsweise bei der Erarbeitung des Entwicklungsplans JLU 2030 (vorher 2020) und des Strategiepapiers »The Liebig Concept«. Der Hochschulrat hat laut Hochschulgesetz »die Aufgabe, die Hochschule bei ihrer Entwicklung zu begleiten, die in der Berufswelt an die Hochschule bestehenden Erwartungen zu artikulieren und die Nutzung wissenschaftlicher Erkenntnisse und künstlerischer Leistungen zu fördern«.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare