Kameratechnik lernen beim Offenen Kanal

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Seit Anfang Juni hat das Medienprojektzentrum Offener Kanal Gießen (MOK) wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Da aber die Einführungskurse für Kamera- und Schnitttechnik insbesondere für größere Gruppen nur schwer mit den Corona-Regeln in Einklang zu bringen sind (Mindestabstand), bietet das MOK Gießen jetzt einen besonderen Service an: Neue Interessenten, die für das Gießener Bürgerfernsehen Videofilme mit der hauseigenen Technik produzieren wollen, können den dafür obligatorischen Kamerakurs auch in Form eines Webinars zu Hause am Computer erhalten.

Da der Lerneffekt durch "Selbermachen" weit größer ist als beim bloßen Zuschauen, sollen die Teilnehmer bereits die Kamera des MOK in Händen halten, wenn sie das Webinar besuchen. Daher wird zunächst die Kamera im MOK ausgeliehen und gleichzeitig ein Termin für ein Webinar auf einer Online-Meeting-Plattform vereinbart. Die Kurse finden dann in Echtzeit mit persönlicher Betreuung statt.

Wie alle anderen Angebote des MOK Gießen sind auch die Online-Angebote für alle Bürger gebührenfrei nutzbar. Voraussetzung ist wie immer, dass die Teilnehmer die Absicht haben, einen Videobeitrag zu produzieren, der später im Offenen Kanal Gießen gesendet wird. Weitere Infos unter Tel. 0641/9605007.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare