"ADAGP" von Hélène Delprat.
+
"ADAGP" von Hélène Delprat.

Kahler Kopf voller kreativer Ideen

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Das Zitieren ist für das Werk der französischen Künstlerin Hélène Delprat zentral. Aus literarischen, (kunst)historischen sowie filmischen und popkulturellen Referenzen entwickelt sie ihren eigenen, abgründigen und exzessiven Kosmos, der neben Malerei und Zeichnung auch Objekte, Videos und szenographische Elemente umfasst.

Ab 6. März wird die Künstlerin, die seit 2003 ihren Kopf kahlgeschoren hat, in der Kunsthalle ausstellen. Ihre Ausstellung unter dem Titel "With my voice I’m calling you" ist dort bis zum 24. Mai zu sehen. Vernissage ist am Freitag, 6. März, um 19 Uhr. Die Künstlerin ist anwesend.

Delprat, 1957 in Amiens geboren, lebt und arbeitet in Paris. Ihre Arbeiten werden in zahlreichen Einzel und Gruppenausstellungen international gezeigt, unter anderem im Museu Picasso in Barcelona (Herbst 2020) und La maison rouge. Darüber hinaus sind ihre Arbeiten in bedeutenden Sammlungen wie dem Centre Pompidou und der Pinault Collection in Paris und dem MoMA in New York vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare