Bis 30. Juni keine LZG-Lesungen

  • schließen

Gießen(pm). Das Literarische Zentrum Gießen hat aufgrund der anhaltenden kritischen Lage entschieden, seinen Spielbetrieb auch über den 20. April hinaus einzustellen und alle geplanten Veranstaltungen zunächst bis zum 30. Juni abzusagen.

Auch das Büro des LZG bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Die Mitarbeiterinnen bleiben aber über die Mailadresse info@lz-giessen.de weiterhin jederzeit erreichbar.

Bereits erworbene Karten für die ursprünglich geplanten Lesungen mit Carmen Buttjer (19. März) oder Norbert Gstrein (25. März) behalten - sofern die Veranstaltungen wie vorgesehen verschoben werden können - ihre Gültigkeit. Natürlich können sie aber auch kostenfrei im LZG zurückgeben werden, sobald das Büro wieder geöffnet ist.

Sobald das LZG mehr Planungssicherheit hat und verlässlich sagen kann, wie es für nach dem 30. Juni weitergeht, wird rechtzeitig über die Homepage, die sozialen Netzwerke und die Lokalpresse informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare