Jugend musiziert

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm/gl). In der Moruskirche fand am Donnerstag ein Kandidatenkonzert der Schüler der Städtischen Musikschule Gießen vor dem Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" statt. Dabei wurde dem Nachwuchs Gelegenheit gegeben, sein Wettbewerbsprogramm noch einmal öffentlich vorzutragen, Aufführungspraxis zu sammeln und für den letzten Schliff zu sorgen.

Über zwölf Schüler in allen Altersgruppen musizierten in den Bereichen Klavier, Gesang und Streichensemble. Auf dem Programm standen Werke der Weltliteratur wie die Arie der Zerlina aus Mozarts "Don Giovanni" oder Georg Friedrich Händels "Messias", aber auch moderne Kompositionen von Dmitri Schostakowitsch oder Filmmusik aus dem "Zauberer von Oz" von Harold Arlen.

An diesem Wochenende wird der Regionalwettbewerb ausgetragen. Am heutigen Samstag und morgigen Sonntag treten junge Musiker im JLU-Institut für Musik- und Musikwissenschaft (Philospophikum II) an, um sich von der Jury beurteilen zu lassen. Die Auftritte an beide Tagen sind öffentlich und beginnen jeweils ab 10 Uhr.

Preisträgerkonzert

Das Preisträgerkonzert findet am 29. Februar im Hermann-Levi-Saal im Rathaus statt. Die Uhrzeit wird nach dem Wettbewerb bekannt gegeben. Der Landeswettbewerb findet vom 19. bis 22. März in Schlitz statt. Hier treten die Preisträger des Regionalwettbewerbs an, die eine Weiterleitung erhalten haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare