JLU-Team findet Edelmetallersatz

  • schließen

Gießen(pm). Kohlenmonoxid wird in vielen großtechnischen Verfahren verwendet, in denen seltene und teure Edelmetalle als Katalysatoren fungieren. Ein Wissenschaftlerteam der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Universität Duisburg-Essen (UDE) konnte nun erstmalig einen Carbonylkomplex mit dem kostengünstigen Halbmetall Silizium herstellen. Die Fachzeitschrift "Nature Chemistry" berichtete darüber.

Carbonylkomplexe, also Verbindungen von Kohlenmonoxid mit einem Übergangsmetall wie etwa Eisen, sind aus der synthetischen Chemie und Katalyse, z. B. zur Herstellung von Kraftstoffen, nicht mehr wegzudenken. Ein Team um die Chemiker Prof. Peter R. Schreiner (JLU) und Prof. Stephan Schulz (UDE) konnte nun erstmals nachweisen, dass sich solche Carbonylkomplex auch mit Silizium herstellen lassen. Sie sollen künftig für CO-Übertragungsreaktionen eingesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare