NeuerDamenJahrgang1971-2_4c_3
+
Das ist der Gründungsvorstand des Fünfzigerinnen-Jahrgangs 1971/2021 mit der Vorsitzenden Beate Michel-Gerlach (vorn, Mitte) und Anette Vogeley (vorn rechts) an der Spitze. (FOTO: TA)

Jetzt fast 3600 Gießener Fünfziger

  • Guido Tamme
    VonGuido Tamme
    schließen

Gießen (ta). Die Gießener Fünfziger haben in der vergangenen Woche ihre Mitgliederzahl von gut 3500 auf knapp 3600 erhöht. Denn nachdem - wie bereits berichtet - am letzten Montag die Herren-Vereinigung 1971/2021 gegründet worden war, folgte am Freitagabend die Konstituierung des gleichaltrigen Damen-Jahrgangs. Zur Gründungsversammlung im kleinen Saal der Kongresshalle waren 34 Interessentinnen gekommen, bei den Herren waren es 28 gewesen.

Beide Zahlen liegen - vermutlich coronabedingt - deutlich unter den üblichen vergangenen Jahren bis 2019.

Die beiden Neugründungen waren eigentlich schon für den vergangen November geplant, hatten aber wegen der lange gültigen Pandemie-Einschränkungen verschoben werden müssen.

Wie üblich verlief die Neubildung des Vorstands ein wenig zähflüssig. Zur Vorsitzenden gewählt werden konnte schließlich einstimmig die Wieseckerin Beate Michel-Gerlach. Ihr zur Seite stehen die zweite Vorsitzende Annette Vogeley, Schriftführerin Beate Braun, zweite Schriftführerin Betina Müller, Kassiererin Simone Koch und zweite Kassiererin Andrea Borner. Dem Vergnügungsausschuss gehören Nicole Henkel, Sonja Bauernfeind, Nicole Wolk und Petria Stoll an.

Zu Beginn der Versammlung hatte Gesamtvereinsvorsitzender Otto Suckfüll die Tradition der Gießener Fünfziger erläutert. Für den Beitritt warb auch Vorsitzende Claudia Otto vom Paten-Jahrgang 1970/2020, dem immerhin 87 Frauen angehören. Ihre Erfahrungen während der langen Jahre in der Fünfziger-Familie steuerte auch Ingrid Siguda bei, die Vorsitzende des Jahrgangs 1949/99. Weitere Informationen konnten die Neumitglieder der ausliegenden Ausgabe 2021 der Fünfziger-Nachrichten entnehmen.

Der erste Stammtisch der Damen 1971, bei dem auch weitere Interessentinnen willkommen sind, ist vorgesehen für Donnerstag, den 30. September, ab 19.30 Uhr im Restaurant Pizza Pie (Grünberger Straße 57).

In gut zwei Monaten wird die Fünfziger-Familie nochmals Zuwachs bekommen. Denn dann steht die turnusmäßige Gründung der beiden Jahrgangsvereinigungen 1972/2022 an. Die Herren treffen sich dazu am 15. November, die Damen zwei Tage später - am 17. November.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare