Im KiZ wurden die Konzerte der Bands vor kleinem Publikum aufgenommen, ab heute kann man sie jeden Mittwoch online auf der Homepage der Stadt erleben. FOTO: ARCHIV/SCHEPP
+
Im KiZ wurden die Konzerte der Bands vor kleinem Publikum aufgenommen, ab heute kann man sie jeden Mittwoch online auf der Homepage der Stadt erleben. FOTO: ARCHIV/SCHEPP

Jeden Mittwoch "Ohren auf!"

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Sich von Kunst und Kultur inspirieren zu lassen, in besonderen Zeiten, das ist jetzt auch auf der Home- page der Stadt möglich. Jeden Mittwoch ab dem heutigen 25. November kann man um 19 Uhr zu einem Konzert des Corona-Hilfsprojektes "Studio KiZ - Konzerte trotz Corona" daheim nach Lust und Laune tanzen, singen oder auch einfach entspannen.

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen, aus diesem Grund initiierte das Kulturamt dieses Projekt. Im September und Oktober wurden elf Konzerte von solo-selbstständigen, also professionellen, Gießener Musikern in den Räumlichkeiten des Kultur im Zentrums (KiZ) von einem erfahrenen Film- und Tonteam aufgenommen. Diese jeweils ca. 30-minütigen Aufnahmen werden nun wöchentlich auf www.giessen.de/kultur online zu erleben sein.

Auch wenn viele Live-Konzerte in und um Gießen pandemiebedingt ausfallen mussten, so macht das Kulturamt die lang vermissten Konzerte einem breiten Publikum zugänglich und konnte zugleich die Musiker durch die Gagen unterstützen. Ab heute heißt es also "Musik an" und "Ohren auf" und Gießens musikalische Vielfalt genießen.

Den Auftakt macht am 25. November die Band Chinchilla Star mit ihren peppig-jazzigen Arrangements. Danach folgt ein Solo von Christian Lugerth unter dem Motto "Rüdiger, Robert, Mick und ich!" am 2. Dezember. Die Band Mala Ibuschka erfreut dann am 9. Dezember mit ihren welt-musikalischen Klängen. Rhythmisch wird es am 16. Dezember mit den Trommeln der Gruppe Kassadondo. Am 23. Dezember lädt der "Improvisers Pool" zu einer extravaganten Pause vom Alltag ein. Mit vollem Elan lässt dann am 30. Dezember die Band "Übermut" das Jahr 2020 fulminant ausklingen. Mit den afrikanischen Klängen vom Afro Kunda Akustik Trio am 6. Januar kann entspannt und munter in das neue Jahr gestartet werden. Aayaba Batô gibt es am 13. Januar mit ihren unvergleichlichen jazzig-souligen Sounds zu hören. Solo, aber mit viel Power, verzaubert am 20. Januar Tess Wiley ihre Zuhörer. Das nächste Konzert gibt es am 27. Januar mit den mitreißenden Stücken von "Fogel F". Einen wunderbar harmonischen Ausklang des Projektes präsentiert das Duo Tess & Daisy, das am 1. Februar 2021 zu hören ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare