Zum Auftakt der Reihe spielen Monika Hotte und Michael Karg Trompete auf dem Stadtkirchenturm. FOTO: SCHEPP
+
Zum Auftakt der Reihe spielen Monika Hotte und Michael Karg Trompete auf dem Stadtkirchenturm. FOTO: SCHEPP

Tradition lebt

Jeden Abend Turmblasen am Kirchenplatz

  • Karola Schepp
    vonKarola Schepp
    schließen

Musiker spielen im Advent jeden Abend kurz vor dem 18-Uhr-Läuten in luftiger Höhe auf dem Stadtkirchenturm auf. Es ist ein Beitrag der Gießener Turmbläser im Zeichen des Corona-Lockdowns.

Eine Tradition soll in Corona-Zeiten wieder zum Leben erweckt werden. Ab sofort bis inklusive 23. Dezember wird jeden Abend um 17.45 Uhr eine Viertelstunde lang Musik vom Stadtkirchenturm aus erklingen, die mit dem 18-Uhr-Abendläuten ausklingt. An jedem Abend stehen Melodien von Adventsliedern auf dem Programm.

Mitstreiter gesucht

Start war am Montagabend, weitere Bläser (maximal als Duo) können sich noch melden bei Stadtpfarrer Gabriel Brand (gabriel.brand@ekhn.de; 0175-49 35 069) oder den Initiatoren, den Gießener Turmbläsern Jochen Flimm oder Gertrud Monninger-Wolff. Einfach eine E-Mail schicken an giessener.turmblaeser@gmail.com.

Das Turmblasen war traditionell Aufgabe eines Türmers oder Stadtpfeifers. "Zur beßren Zierde der Stadt bey den Frembden sowie zu Erbauung der Bürger" erklang auch regelmäßig in Gießen Musik. Zusätzliche Aufgabe des Türmers war es, mit einer Zugglocke die Stunden zu melden. "Ferner musste er vormittags um 9 Uhr mittags um 12 Uhr, nachmittags um 16 und 19 Uhr eine Viertelstunde lang einen geistlichen Psalm und daneben eine Tagesweise oder, was ihm gefällt, spielen in der Richtung nach dem Schloss, dem Selters- und Neustädter Tor und nach der Wallpforte", heißt es in einer früheren "Aufgabenbeschreibung" des Gießener Türmers. War am Sonn- und Festtag der Gottesdienst zu Ende, sollte der Türmer auf der Trompete ein Präludium und anschließend die Melodie des Wochenliedes, das im Gottesdienst gesungen worden war, spielen.

Mit der Abschaffung des Türmerberufes etablierte sich das Turmblasen als kirchlicher Volksbrauch, Laien übernahmen.

Musiker, die in diesem Advent mitmachen wollen, erhalten den Schlüssel zum Stadtkirchenturm unter der Woche bei "Friseur am Turm" (Kirchenplatz 8) und an den Samstagen und Sonntagen direkt bei Gabriel Brand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare