Ehrungen langjähriger Mitglieder beim TSV Rödgen. FOTO: PM
+
Ehrungen langjähriger Mitglieder beim TSV Rödgen. FOTO: PM

Jede helfende Hand ist willkommen

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Gilbert Slotosch bleibt Vorsitzender des TSV Blau-Weiß Rödgen. Dies ergab die Wahl bei der Hauptversammlung des Vereins. Auch der stellvertretende Vorsitzende Stefan Schweig wurde im Amt bestätigt.

Nach der Gedenkminute für die 2019 verstorbenen Vereinsmitglieder berichtete Slotosch über die Situation des Vereins - und hatte dabei nicht nur Positives zu berichten. Die Zuschüsse der Stadt seien halbiert worden, und so habe man "kämpfen" müssen, um das "Vorjahresergebnis" zu erreichen. Umfangreiche Sanierungen in den Duschräumen werden die Vereinskasse in diesem Jahr strapazieren. Herausforderungen wie die Datenschutzgrundverordnung und Bildrechte zum Schutz der Privatsphäre beschäftigen den Verein genauso wie die Suche nach neuen ehrenamtlichen Helfern und Übungsleitern. Slotosch legte allen Mitgliedern ans Herz, dass jede helfende Hand gefragt ist. Im neuen Jahr ist etwa das Amt der Jugendleitung vakant.

Die erste Fußball-Mannschaft belegte bei Saisonabschluss den 6. Platz in der Kreisliga A. Seit dieser Runde ist die Reserve in der neu gegründeten C-Klasse gemeldet. Die Freizeitsportgruppen sind weiterhin aktiv. Beim TSV kann man neben Fußball auch Rückengymnastik (zwei Gruppen), Volleyball und neuerdings auch Zumba betreiben. Neue Mitglieder in allen Gruppen sind willkommen.

Schriftführerin Sabine Slotosch berichtete über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Beim Neujahrsempfang begeisterte "Stefan aus dem Voralpenland" die Mitglieder über 65 Jahren mit alpenländischer Volksmusik. Im Mai wurde ein gut besuchtes Jugendturnier mit "Fair Play"-Spielen durchgeführt. Das Sportwocheturnier im Juli war eine gelungene Veranstaltung. Mit der Burschenschaft Rödgen wurde erstmals gemeinsam ein "Kick-und-Rock Schoppeturnier" mit anschließendem "Rocktober" im Vereinsheim durchgeführt. Beim diesjährigen Neujahrsempfang spielte die Band Extra-Dry aus Rödgen.

Langjährige Mitglieder wurden mit einer Urkunde und einem Präsent geehrt: Horst Schmidt (70 Jahre); Egon Fritz und Hans Werner Freund (60 Jahre); Hans Klos, Jürgen Theiß und Frank Dieter Runge (50 Jahre); Renate Wagner (25 Jahre). Die nicht anwesenden Mitglieder Reiner Wagner (60 Jahre) und Beate Froese (25 Jahre) wurden ehrend erwähnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare