Internationale Studenten profitieren

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Nach wie vor sind internationale Studierende von der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Wegfall von Nebenjobs in besonderem Maße betroffen. Um sie dabei zu unterstützen, auch in dieser Notlage ihr Studium abzuschließen, hat das Akademische Auslandsamt (AAA) der Justus-Liebig-Universität auch in diesem Jahr zusätzliche Mittel des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für die Unterstützung internationaler Studierender der JLU beantragt und war damit erneut erfolgreich:

Für das Jahr 2021 stehen rund 210 000 Euro aus dem Stipendien- und Betreuungsprogramm STIBET des DAAD für die Betreuung internationaler Studierender und Studienabschlussstipendien zur Verfügung. Die Auswahlkommission der JLU wird die Mittel nun in zwei Vergaberunden zur Förderung internationaler Studierender vergeben. Voraussichtlich wird die JLU über das Programm in diesem Jahr 60 bis 70 Studenten unterstützen können.

Mittel werden flexibler eingesetzt

»Nach über einem Jahr Pandemie sind viele internationale Studierende in äußerst schwierigen und sehr belastenden Situationen - auch vor dem Hintergrund des dramatischen Infektionsgeschehens in einigen Heimatländern«, sagt Julia Volz, Leiterin des Akademischen Auslandsamts der JLU. »Vielen sind die Einkünfte weggebrochen, eine finanzielle Unterstützung durch die Familie ist oft nicht möglich. Daher bin ich sehr froh darüber, dass wir zusätzliche Mittel in erheblicher Höhe einwerben konnten.«

Aufgrund der Corona-Pandemie können die Fördermittel flexibler eingesetzt werden. So muss der Studienabschluss nicht zwingend innerhalb einem Jahr, sondern binnen zwei Jahren erworben werden. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass die internationalen Studierenden gute Leistungen erbracht haben und ein erfolgreicher Studienabschluss binnen der entsprechenden Frist zu erwarten ist. Die Stipendien sollen internationalen Studenten, die ohne eigenes Verschulden in Not geraten sind, durch finanzielle Unterstützung die Konzentration auf ihr Studium und den Studienabschluss ermöglichen.

Im Rahmen des Stipendien- und Betreuungsprogramms STIBET I des DAAD können sowohl internationale Studierende in grundständigen Studiengängen (Bachelor, Staatsexamen) als auch in weiterführenden Studiengängen (z.B. Master) mit Studienabschluss-Stipendien aus Fördermitteln des Auswärtigen Amts gefördert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare