Inner Wheel Club spendet für Kinderhilfsprojekt

  • vonRedaktion
    schließen

Der Inner Wheel Club Gießen-Wetzlar setzt seine langfristige Unterstützung des Kinderhilfsprojektes "Musik statt Straße" der Deutsch-Bulgarischen Gesellschaft von Georgi Kalaidjiev und Maria Hausschild mit weiteren 2000 Euro fort. Die Kinder – meist Straßenkinder aus ärmsten Familien und Heimen – erhalten bei dieser Aktion in ihrer Heimat zweimal wöchentlich Musikunterricht und eine warme Mahlzeit. 1500 Euro der Spende stammen aus dem Mistelverkauf in der Vorweihnachtszeit im Seltersweg.

Der Inner Wheel Club Gießen-Wetzlar setzt seine langfristige Unterstützung des Kinderhilfsprojektes "Musik statt Straße" der Deutsch-Bulgarischen Gesellschaft von Georgi Kalaidjiev und Maria Hausschild mit weiteren 2000 Euro fort. Die Kinder – meist Straßenkinder aus ärmsten Familien und Heimen – erhalten bei dieser Aktion in ihrer Heimat zweimal wöchentlich Musikunterricht und eine warme Mahlzeit. 1500 Euro der Spende stammen aus dem Mistelverkauf in der Vorweihnachtszeit im Seltersweg.

Mit viel Engagement wurden von den Inner Wheelerinnen Misteln gesammelt, zurecht geschnitten, mit dekorativen Bändern versehen und zum Verkauf angeboten. Der Betrag wurde um 500 Euro aufgestockt. Past Präsidentin Birgit Siekmann und Schatzmeisterin Annemarie Dorfmüller übergaben die Spende an Georgi Kalaidjiev und Maria Hausschild. Neben dem Projekt "Musik statt Straße" hat der Inner Wheel Club Gießen-Wetzlar seit seiner Gründung 2005 zahlreiche weitere soziale Vorhaben bezuschusst. Mehr unter www.iwc-giessen-wetzlar.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare