In der Pandemie gut behauptet

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Bei der Mitgliederversammlung der TSG Blau-Gold Gießen berichtete Vorsitzender Bernhard Zirkler, dass sich der Mehrspartenverein trotz Mitgliederverluste in der Pandemie gut behauptet hat. Die großen Aufwendungen in der Digitalisierung und die Ausweitung der Angebote besonders im Turnbereich lassen Blau-Gold zuversichtlich in die Zukunft schauen.

Zu schaffen machten der TSG die geringen Neueintritte der letzten eineinhalb Jahre, die die normale Fluktuation erstmals nicht ausgleichen konnten. Durch das junge Team der Übungsleiter und Betreuer und den geringen Altersdurchschnitt der Mitglieder von 21,3 Jahren konnten die Online-Kurse und der Ausbau der modernen Medien schnell und effektiv umgesetzt werden. Christina Bischoff-Moos, die Leiterin und Trainerin der Rock’n Roll-Abteilung, hatte dabei großen Anteil.

Eine große Hilfe waren dabei zwei bedeutende Förderungen. Die »Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt« DSEE stellte 20 000 Euro für die Digitalisierung des Vereins und den Ausbau des hybriden Unterrichts zur Verfügung. Weitere 15 000 Euro wurden vom Land Hessen für das Projekt »Hybrider virtueller Unterrichtsraum« der TSG bewilligt. Besonders in Hybridkursen, also Kursen, die gleichzeitig sowohl präsent als auch online angeboten werden, sieht Blau-Gold die künftige Entwicklung.

Sportlich waren die Veranstaltungen rar gesät. Der Breakdancer Fabricio dos Santos konnte die Süddeutsche Meisterschaft gewinnen und errang bei der DM Bronze. Für eine Machtdemonstration sorgten die Sportler der Polesport- und Aerial-Hoop Abteilung von Blau-Gold bei den Deutschen Meisterschaften in Osnabrück. Von den 14 Wettkämpfen konnten die Gießener Sportler elf gewinnen. Finja Rolshausen, Simon Koch, Nicole Gouriya und Lea Roth qualifizierten sich auch für die Weltmeisterschaft.

Einstimmig wiedergewählt wurde der Vorsitzende Zirkler. Er hat den Verein 1982 gegründet und führt ihn seit dieser Zeit ohne Unterbrechung. Steffen Hofacker wurde ebenfalls einstimmig als Stellvertreter wiedergewählt, er begleitet das Amt seit 1994. Nicht mehr zur Wahl stellte sich aus gesundheitlichen Gründen der zweite Stellvertreter Helmut Laux. Für seine Verdienste in den vergangenen 15 Jahren verlieh ihm die Versammlung die Ehrenmitgliedschaft. Als neue stellvertretende Vorsitzende wurde Julia Haitsch einstimmig gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare