Imkerausbildung in Videokonferenz

  • schließen

Gießen(pm). Der Imkerverein Gießen führte auch dieses Jahr einen Neuimkerkurs durch. 30 Teilnehmer hatten sich angemeldet. Zuvor hatte der Imkerverein ein umfassendes Programm für die Neuimker aufgelegt. Durch die Corona-Pandemie drohte die Ausbildung nun zu scheitern. Seminare und praktisches Arbeiten an den Bienenvölkern mit einer größeren Gruppe können jetzt nicht stattfinden. Was tun, um Bienen gut ins neue Jahr zu führen?

Kurz entschlossen führte das Ausbilderteam deshalb vor einigen Tagen einen Lehrgang per Videokonferenz durch. Diese dauerte 4,5 Stunden, in denen mit rund 120 Folien das grundlegende Wissen für die Frühjahrsarbeit an den Bienenvölkern vermittelt wurde. Die Teilnehmer stellten dabei laut Mitteilung viele Fragen und waren sehr zufrieden, dass sie trotz der sich rasant ausbreitenden Corona-Pandemie so viel Unterstützung für ihr imkerliches Arbeiten erhalten haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare