Hospizschulung abgeschlossen

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Einen Schulungskurs für den ehrenamtlichen Nachwuchs des Hospiz-Vereins haben neun Frauen und vier Männer erfolgreich abgeschlossen. Wie in den Vorjahren stand er unter dem Motto »Regie führt der sterbende Mensch«. Zentrale Themen waren unter anderem die ganzheitliche Versorgung am Lebensende, Endlichkeit und Spiritualität sowie die persönliche Auseinandersetzung mit den Themen Tod, Sterben, Trauer und Endlichkeit.

Die Pandemie war, wie nicht anders zu erwarten, sowohl für die Lernenden als auch für die Lehrenden eine besondere Herausforderung. Die Einhaltung der Hygieneregeln, virtuelles digitales lernen und das Arbeiten in Kleingruppen waren Begleiter des Schulungskurses. Leider sei die praktische Arbeit dabei etwas zu kurz gekommen, heißt es in einer Mitteilung.

Der Vorstand des Hospiz-Vereins und die hauptamtlich tätigen Koordinatorinnen beglückwünschten in einer kleinen Feierstunde auf dem Unteren Hardthof die Kursteilnehmer zu Ihrem Abschluss, mit dem sie die Voraussetzung erfüllen, sterbende und schwerstkranke Menschen begleiten zu dürfen.

Der Beginn des nächsten Schulungskurses ist auf den kommenden Oktober terminiert. Weitere Informationen gibt es im Internet unter ww.hospiz-verein-giessen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare