Lena Dörr (Lehrerin), Rebekka Amend (Auszubildende zur Industriekauffrau), Felix Becker (Auszubildender zum Industriekaufmann) und Annika Findt (Lehrerin, v. l.) präsentieren einige der Entwürfe. FOTO: PM
+
Lena Dörr (Lehrerin), Rebekka Amend (Auszubildende zur Industriekauffrau), Felix Becker (Auszubildender zum Industriekaufmann) und Annika Findt (Lehrerin, v. l.) präsentieren einige der Entwürfe. FOTO: PM

Homeschooling kreativ genutzt

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Dass man die Homeschooling-Phase während der Corona-Zeit auch kreativ nutzen konnte, haben Schüler aus vier Berufsschulklassen der Max-Weber-Schule im Rahmen eines Fotoprojekts mit dem Titel "Boden unter den Füßen" bewiesen. Die Fotoaustellung ist ab heute in der Max-Weber-Schule zu bestaunen und entstanden im Religionsunterricht.

Ausstellung in den Gängen der Schule

In dieser besonderen Zeit, in der ein Virus nicht nur einen Ort, ein Land, einen Kontinent, sondern die gesamte Welt auf den Kopf stellt, haben sich in den letzten Tagen und Wochen rasante Veränderungen in der Welt, in der Gesellschaft und in unserem Alltag ergeben, mit denen wir alle umgehen lernen müssen. Umso wichtiger ist es, standfest zu sein und den Boden unter den Füßen nicht zu verlieren. Im Alltag nehmen wir den Boden, auf dem wir täglich gehen, nicht wirklich wahr.

Inspiriert durch die Idee von Markus Ihle, Schulpfarrer aus Gießen, haben die beiden evangelischen Religionslehrerinnen Annika Findt und Lena Dörr die Lernenden aus vier Teilzeitklassen der Max-Weber-Schule angehalten, sich dieser Aufgabe anzunehmen. Ihren Blick bewusst auf den Boden richten, für sie bedeutungsvolle Ausschnitte fotografieren, diese beschreiben und mit einem aussagekräftigen Titel zu versehen, das war die Aufgabe während der Homeschooling-Phase.

Einige Fotos der Lernenden verschönern nun im Rahmen einer Ausstellung die Gänge der Schule und laden ein, sich immer mal wieder auf das Wesentliche in einer sich schnell wandelnden Gesellschaft zu besinnen und dem Boden unter sich ganz bewusst Raum und Bedeutung zu geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare