Durch die kostenlose Abholung will die Stadt illegale Entsorgungen wie hier im Philosophenwald eindämmen. Foto: mö
+
Durch die kostenlose Abholung will die Stadt illegale Entsorgungen wie hier im Philosophenwald eindämmen. Foto: mö

Sperrmüll-Service

Hohe Nachfrage nach Sperrmüll in Gießen

  • Christoph Hoffmann
    vonChristoph Hoffmann
    schließen

Seit knapp fünf Monaten bietet die Stadt die Abholung des Sperrmülls kostenlos an. Dies wird sehr gut angenommen, führt aber auch zu längeren Wartezeiten.

Gießen(chh). Seit knapp fünf Monaten bietet die Stadt die Abholung des Sperrmülls kostenlos an. Dieser Service werde von den Bürgern gut angenommen. "Seit der Einführung der kostenlosen Abfuhr sind sowohl die Zahl der Anmeldungen als auch die abzufahrenden Mengen deutlich gestiegen", teilt Stadtsprecherin Claudia Boje auf Anfrage mit.

Die große Nachfrage hat aber auch zur Folge, dass sich die Anmelder mitunter gedulden müssen. "Derzeit kommt es häufiger vor, dass wir erst den übernächsten Termin anbieten können", teilt Boje mit. Dies sei jedoch auch abhängig von der Art des abzuholenen Sperrmülls. Da der Sperrmüll unterschiedlich entsorgt werden müsse, seien regelmäßig vier Fahrzeuge (Altholz, Altmetall, Elektrogeräte, sonstiger Sperrmüll) unterwegs. "Es kann durchaus sein, dass zum Beispiel der defekte Kühlschrank des Nachbarn trotz späterer Anmeldung noch geholt werden kann, die eigene verschlissene Couch jedoch erst im kommenden Monat", betont die Stadtsprecherin.

Die Stadt geht davon aus, dass die Zahl der Anmeldungen und die Müllmenge dauerhaft höher sein wird. Schließlich sei es schlichtweg bequemer, den Sperrmüll abholen zu lassen, statt ihn selber in das Abfallwirtschaftszentrum in der Lahnstraße zu bringen. "Wir können aber derzeit nicht seriös beurteilen, ob wir aktuell eine Welle von Keller- und Dachbodenräumungen erleben - nach dem Motto ›Jetzt ist es umsonst, wer weiß wie lange das bleibt‹ - oder ob sich die Zahlen verstetigen", sagt Boje.

Die Stadtverordneten hatten im Juni beschlossen, die Abholung von Sperrmüll künftig kostenlos anzubieten. Hintergrund waren die illegalen Müllentsorgungen, die in den vergangenen Jahren stetig zugenommen hätten. Ob in dieser Hinsicht schon einige Verbesserung eingetreten ist, kann die Stadt derzeit noch nicht sagen.

Die geänderte Satzung sieht vor, dass jeder Gießener Privathaushalt seinen Sperrmüll bis zu vier Mal im Jahr kostenlos abholen lassen darf. Eine Anmeldung, entweder auf der Internetseite der Stadt (www.giessen.de) oder telefonisch unter 0641/3 06 16 39, ist erforderlich. Die Abholung erfolgt einmal im Monat, die Termine werden im Abfuhrkalender veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare