Aus den Hochschulen

  • schließen

Osteuropa-Forschung – Die Analyse außenpolitischer Entscheidungen der Ukraine, Georgiens und der Republik Moldau gegenüber der Europäischen Union steht im Mittelpunkt eines neuen Forschungsprojekts an der Justus-Liebig-Universität, das die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert. Geleitet wird von Prof. Andrea Gawrich, Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZo) und Institut für Politikwissenschaft der JLU, sowie Dr. Vera Axyonova, Institut für Politikwissenschaft. Die DFG fördert es mit rund 445 000 Euro für drei Jahre (www.unigiessen.de).

Osteuropa-Forschung – Die Analyse außenpolitischer Entscheidungen der Ukraine, Georgiens und der Republik Moldau gegenüber der Europäischen Union steht im Mittelpunkt eines neuen Forschungsprojekts an der Justus-Liebig-Universität, das die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert. Geleitet wird von Prof. Andrea Gawrich, Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZo) und Institut für Politikwissenschaft der JLU, sowie Dr. Vera Axyonova, Institut für Politikwissenschaft. Die DFG fördert es mit rund 445 000 Euro für drei Jahre (www.unigiessen.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare