Im historischen Zug unterwegs

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Der Verein "Historisches Bahnbetriebswerk Gießen" plante im Juni einen Sonderzug nach München. Durch Corona wurde der Termin auf 5. Dezember verschoben. Gezogen wird der Zug von einer Lokomotive der Baureihe 103, die als Star der ehemaligen Bundesbahn gilt. Die Lok erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h, damit dauert die Fahrzeit nach München nicht lang. Ein historischer Speisewagen wird für ein gastronomisches Angebot sorgen. In München stehen einige Stunden zur Verfügung. Das Hofbräuhaus oder der Weihnachtsmarkt können besucht werden. Fahrkarten über 06441/9827649 (AB).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare