Historische Mitte fragt nach Denkmalpflege

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Zur Kommunalwahl hat die Bürgerinitiative Historische Mitte Gießen die derzeit im Stadtparlament vertretenen sieben Parteien angeschrieben und um Stellungnahme zu einem Fragenkatalog gebeten. In neun Fragen konnten sie sich zum einen allgemein zu ihrer Position zur Stadtgeschichte, Stadtentwicklung und Stadtgestaltung zu äußern, zum anderen aber auch zu konkreten Punkten wie der Umgestaltung von Straßen und Plätzen in der Innenstadt zu positionieren.

Weitere Fragen galten der Gestaltung des Brandplatzes und der Ausweitung des Wochenmarktes. Abgefragt wurde auch die Einstellung der Parteien zu der Einrichtung eines Gestaltungsbeirates für Neubau- und Sanierungsobjekte in der Stadt. Da Stadtbildgestaltung eng mit Flächenverfügbarkeit für Menschen zusammenhängt, möchte die BI wissen, wie sich die Parteien zu zwei Innenstadtbuslinien positionieren, die die Innenstadt mit P+R-Parkplätzen verbinden könnten. Geantwortet haben CDU, Grüne, FDP, Gießener Linke und AfD. Die Stellungnahmen sind auf der Internetseite www.bi-giessen.de veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare