Hilfe für Betriebe

  • schließen

Gießen(pm). Seit vergangenem Montag können Unternehmen auf der Homepage des Regierungspräsidiums Kassel die Corona-Soforthilfe beantragen. Die IHK Gießen-Friedberg steht dabei den Unternehmen unter der Hotline 06 41/79 54-22 22 (Gießen) und 060 31/609-33 33 (Friedberg) sowie der E-Mail soforthilfe@giessen-friedberg.ihk.de beratend zur Seite. Erklärvideos auf der Internetseite unterstützen bei der Antragstellung. Die entsprechenden Anträge selbst sind unter www.rpkshe.de/Coronahilfe beim RP in Kassel einzureichen. Die IHK rät jedoch vor der Antragstellung zur Kontaktaufnahme mit der Kammer, damit die Chance auf eine reibungslose Beantragung erhöht wird und keine Unterlagen fehlen.

Darüber hinaus aktualisiert die IHK fortwährend ihre Internetseite mit Meldungen, die für Gewerbetreibende von Interesse sind.

Neues Portal

Neu am Start ist ein Portal, das Plattformen und gebündelte Aktionen für Abhol- und Lieferangebote von Unternehmen sammeln möchte. Die Kammer lädt weitere Initiativen ein, sich dort zu präsentieren .

Interessenten bleiben aktuell informiert über einen Klick auf www.ihkgifb.de/corona. Die Plattform ist zu finden in der Rubrik "Aus und für unsere Unternehmerschaft". An gleicher Stelle ist eine Sammlung zu Plattformen und Gruppen für den unternehmerischen Austausch im Aufbau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare