Heute ist Equal Pay Day

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Seit 2009 macht der Zonta Club Burg Staufenberg-Gießen am Equal Pay Day - Tag für gleiche Bezahlung - darauf aufmerksam, dass Frauen auch heute noch für die gleiche Arbeit schlechter bezahlt werden als Männer.

"Die Geschlechterlohnlücke beträgt gemäß Angaben des Statistischen Bundesamtes in Deutschland 21 Prozent, dies entspricht 77 Tagen Arbeit ohne Lohnzahlung", so die Präsidentin des Zonta-Clubs Burg Staufenberg-Gießen. Der grundlegende Wandel der Lebens- und Arbeitswelt durch Globalisierung und Digitalisierung biete eine echte Chance für Veränderungen im Berufsleben und Frauen sind aufgerufen, ihren Marktwert zu erkennen und ihren Platz einzufordern. Dies entspricht dem Motto der Equal-Pay-Day-Kampagne 2020: "Auf Augenhöhe verhandeln - Wir sind bereit."

Der 17. März 2020 steht für den Tag, bis zu dem Frauen ohne Entgelt arbeiten, während Männer schon seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden. Angenommen, Männer und Frauen bekommen den gleichen Stundenlohn, dann erhalten Frauen den ersten Lohn am 18. März.

In den USA entstand die Idee, einen "Tag für gleiche Bezahlung" einzurichten, die sogenannte Red Purse Campaign, als Sinnbild für die roten Zahlen in den Geldbörsen der Frauen. 2007 griff man diesen Gedanken auch in Deutschland auf und startete die Initiative Rote Tasche, die den Grundstein für die bundesweite Einführung des Equal Pay Day legte. Trotz vieler Fortschritte in Sachen Gleichstellung verdienen berufstätige Frauen aber in Deutschland weiterhin im Durchschnitt weniger.

Dass in Deutschland der Equal Pay Day erst Mitte März stattfindet, bedeutet, dass das Lohngefälle hierzulande noch größer ist als in anderen Ländern. In den letzten Jahren hat sich am Lohnunterschied von Männern und Frauen in Deutschland nur minimal etwas verändert. Das Entgelt für Frauen ist im Durchschnitt um 21,2 Prozent geringer als das ihrer männlichen Kollegen.

Der Equal Pay Day will nicht nur Bewusstsein für die bestehenden Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern schaffen, sondern auch mögliche Ursachen und damit verbundene Lösungsansätze aufzeigen.

Kein einziges Land dieser Welt hat bisher die Gleichstellung erreicht. Wenn es in diesem Tempo weitergeht, dauert es noch 257 Jahre, bis wir eine wirtschaftliche Gleichstellung von Frauen und Männern erreicht haben. Die Fortschritte, die es gibt, verlaufen allerdings unerträglich langsam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare