+
In Heuchelheim verletzt ein Mann seine Ehefrau schwer und nimmt seine drei Kinder als Geiseln. Das SEK der Polizei muss anrücken.

Messerattacke

SEK-Einsatz in Heuchelheim! Vater nimmt eigene Kinder als Geiseln - Frau schwer verletzt

In Heuchelheim verletzt ein Mann seine Ehefrau schwer und nimmt seine drei Kinder als Geiseln. Das SEK der Polizei muss anrücken.

  • In Heuchelheim (Gießen) muss das SEK anrücken
  • Ein Mann nimmt seine Kinder als Geiseln
  • Seine Frau muss schwer verletzt ins Krankenhaus

Update vom Mittwoch, 18.03.2020, 07.10 Uhr: Ein Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei hat am Dienstagabend die drei Kinder aus der Gewalt ihres Vaters befreit. Der 28-Jährige hatte zuvor in Heuchelheim seine Frau mit einem Messer "sehr schwer" verletzt. Die 24-Jährige konnte aus der Wohnung in Heuchelheim (Gießen) flüchten.. Die Frau hatte sich gegen 16.30 Uhr mit zahlreichen Schnitt- und Stichverletzungen blutend in einen nahegelegenen Imbiss flüchten können. Der Sohn des Betreibers des Döner-Schnellrestaurants alarmierte umgehend Polizei und Rettungskräfte.

Der Täter verbarrikadierte sich im Anschluss mit den drei Kindern. 

Nach einem stundenlangen Einsatz konnte das SEK den Mann am späten Dienstagabend schließlich festnehmen. Wie "hessenschau.de" berichtet, soll die Frau Zeugenaussagen zufolge blutüberströmt aus der Wohnung in einen gegenüberliegenden Imbiss geflüchtet sein. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht und notoperiert. Sie sei außer Lebensgefahr. 

Die drei Kinder im Alter von ein, drei und fünf Jahren blieben bei der Geiselnahme unverletzt. Die Polizei sperrte den Bereich um den Tatort weiträumig ab. 

Zu den Hintergründen der Tat machten die Beamten keine Angaben. Ersten unbestätigten Informationen zufolge könnte es sich um eine familiäre Auseinandersetzung handeln. Nachbarn zufolge soll der Mann in den vergangenen Tagen bereits auffällig geworden sein: Er soll des Nächtens randaliert und versucht haben, in einem nahegelegenen Discounter die Scheiben einzuschlagen.

SEK-Einsatz in Heuchelheim: Mann verletzt Frau schwer - und hat Kinder in seiner Gewalt

Erstmeldung vom Dienstag, 17.03.2020, 20.46 Uhr: Heuchelheim - Ein Mann hat in Heuchelheim offenbar eine Frau "sehr schwer" mit einem Messer verletzt. Sie konnte offenbar aus einem Haus, dem Tatort, fliehen und wurde in der Nähe aufgefunden. Es soll sich um eine Beziehungstat handeln. Der Einsatz der Polizei vor Ort läuft aktuell (20.46 Uhr) noch. 

Heuchelheim: Offenbar gab es bereits vorher häufiger Streit

Die Frau - bei der 24-Jährigen soll es sich um die Partnerin oder Ex-Partnierin des Verdächtigen handeln - befindet sich im Krankenhaus. Es hatte offenbar bereits häufiger Streit gegeben. Bei der Polizei ist von einem "Familienstreit" die Rede. 

Heuchelheim: Polizei versucht, Mann zum Aufgeben zu überrreden

Der Einsatz der Polizei vor Ort an der Rodheimer Straße in Heuchelheim läuft jedoch noch: Der Mann, ein 28-Jähriger, soll sich mit drei Kindern in einem Haus befinden. Die Polizei versucht, ihn zum Aufgeben zu überreden. 

Bein einem SEK-Einsatz in Gelsenkirchen erschoss ein Mann einen Polizisten durch die Haustür. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare